(Aus dem Bezirk) Schachfreunde trainieren mit Freunden

Schach ist, für viele immer noch überraschend, ein Teamsport. Nicht nur gibt es Mannschaftswettbewerbe auch auf dem Brett ist man doch fast immer nur dann erfolgreich, wenn die verschiedenen Figuren gemeinsam agieren. Eine gute Organisation aber auch das Erkennen und Nutzen der verschiedenen Stärken der Figuren ist ein wichtiges Erfolgsrezept.

Mit Thorsten Kammer und seiner Talentschmiede verbindet die Schachfreunde Ochtendung eine Freundschaft über nun schon mehrere Jahre und der gemeinsame Gedanke jungen Menschen den Spaß am Schach zu vermitteln, diesen zu erhalten, die schachlichen Fähigkeiten zu verbessern und unseren schönen Sport gemeinsam mit Leben zu füllen.

Als unsere erste Mannschaft in diesem Jahr durch den Sieg im Finale der 8. Liga der Deutschen Schach Online Liga DSOL den ersten nationalen Titel der Vereinsgeschichte erringen konnte, war Thorsten direkt unter den ersten Gratulanten. Immerhin verfolgte die Talentschmiede wie schon in der letzten Saison doch recht regelmäßig die Ochtendunger Spiele in der DSOL und nach diesem tollen Erfolg schlug er vor, diesen mit einer gemeinsamen Trainingsveranstaltung nebst gemütlichem Grillabend für die Nachwuchsspieler zu feiern.

Bei eigentlich bestem Freibadwetter folgten am 16. Juli dennoch 10 Nachwuchsspieler dem Aufruf und trafen sich im Ochtendunger Gemeindezentrum zu wie immer hervorragend vorbereitet und vorgetragenem, intensivem Schachtraining. Nach einer Begrüßung durch den zweiten Vorsitzenden Hans-Dieter Böhm und Jugendwart Markus Höblich folgte ein abwechslungsreiches Programm aus ungewöhnlicheren Eröffnungen, grundlegenden Inspirationen und natürlich auch etwas schachgeschichtlichem Background aus dem Bereich der Altmeister. Aus den insgesamt rund 5 Stunden Training nahm sicherlich jeder der Anwesenden für sein zukünftiges Spiel so einiges mit, wobei zwischendurch schon durchaus auch Unterschiede zwischen den jüngeren und älteren Teilnehmern aber auch zwischen den fünf Ochtendunger Schachspielern und den fünf angereisten Talentschmiedetalenten deutlich wurden. Während der sonst recht lockere und gesellige Ansatz der Schachfreunde hier sowohl für Trainer als auch für die Teilnehmer selbst zumindest leichte Herausforderungen darstellte, merkte man den Gästen die Gewöhnung an das hohe Niveau aus dem regelmäßigen Training mit Thorsten an.

Der Tag ging dann mit reichlich Grillgut, Salaten, Fachsimpeln und vielen Partien Schach wie geplant in den gemütlichen Teil über. Eine Wahrheit eint schließlich auch alle Schachspieler: Wer schwer arbeitet, der bekommt auch Hunger und wenn man zu den Schachfreunden kommt, dann gehört die Geselligkeit und der Teamgedanke zum Paket einfach dazu.

Informationen Passwesen

Mivis / Wechseltermin Rheinlandligen

Liebe Schachfreundinnen, liebe Schachfreunde,

ich möchte Sie hiermit über folgendes informieren :

Seit 16.06.2022 abends kann ich nach dem Ausfall von Mivis wieder auf die Datenbank zugreifen. Die mir zugesandten Anträge auf Spielgenehmigung habe ich verarbeitet.

Alle neuen Spielerinnen und Spieler sind jetzt in den einzelnen Mitgliederlisten aufgeführt.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen für die kommende Spielzeit

Spielleiter Thomas Hönig hat den Stichtag für Vereinswechsel

in den Rheinlandligen auf den 01. August 2022 festgelegt.

Bitte senden Sie mir bis dahin anstehende Anträge auf Spielgenehmigung,

sobald es Ihnen möglich ist. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen

SCHACHVERBAND RHEINLAND E. V.

Michael Höber

Referent für Passwesen

Einladung Jahreshauptversammlung 23.7.2022

Die Jahreshauptversammlung des Schachbezirks Rhein-Ahr-Mosel findet am 23. Juli 2022 im Clubheim des TC Grafschaft, Sportanlage Leimersdorf, 53501 Grafschaft-Nierendorf, statt. Beginn ist 14.00 Uhr.

Pro 10 angefangene Mitglieder kann ein Verein oder eine Schachabteilung einen Delegierten stellen. Bis spätestens zum 16. Juli können Mitglieder schriftlich eine Ergänzung der Tagesordnung beantragen.

Nach unserer neuen Satzung sind einige Vorstandsposten zu wählen (s. Tagesordnung).

Der Vorstand bittet um rege Teilnahme; eine Standortbestimmung des Schachs im Bezirk wie auch Ideen zu dessen Zukunft sollen ausgiebig diskutiert werden.

Informationen Passwesen / DWZ-Auswertung

Liebe Vereinsvorsitzende bzw. Ansprechpartner
der vier Bezirke Rhein-Nahe, Rhein-Westerwald, Rhein-Ahr-Mosel und Trier
Ausfall Mivis/DeWis/DWZ-Datenbank

am 13. Mai 2022 wurde der Hauptserver des Schachverbandes Württemberg Opfer eines Cyberangriffes. Dies führte unter anderem dazu, dass Mivis und DeWis aktuell nicht erreichbar sind.
Der Deutsche Schachbund lädt die DWZ-Daten von DeWIS, welches beim Schachverband Württemberg gehostet wird.
Dies bedeutet derzeit :
– Keine DWZ-Auswertung
– Keine An- und Abmeldung von Spielern
– Kein Auffinden von Spielern in der DWZ-Datenbank
 
Mit schachsportlichen Grüßen
Michael Höber
Referent für Passwesen
Schachverband Rheinland e.V.

Einladungen Jugendbezirkseinzelmeisterschaft und Jugendbezirksblitzeinzelmeisterschaft

EINLADUNG

Mit dieser Einladung lade ich alle Jugendlichen (geb. ab 01.01.2004) des Schachbezirks Rhein-Ahr-Mosel, zur diesjährigen Jugendbezirksblitzeinzelmeisterschaft (JBBEM) 2022.
Termin: Samstag 11. Juni Beginn 14 Uhr

56743 Mendig, Haus am Lindenbaum, Fallerstraße 11

Modus: Rundenturnier
Preise: 1.-3. Platz Pokale. Jeder Teilnehmer erhält einen Sachpreis.
Anmeldung: Anmeldeschluss Samstag der 11. Juni 13:45 Uhr.
Anmeldung per Mail an: hofmann.schach{bei}web.de mit Eingabe von:
Name, Vorname, Geburtsjahr, Verein.
Turnierleitung: Sergej Hofmann, 56745 Volkesfeld Nettestraße 3
Info und Fragen: hofmann.schach{bei}web.de oder per Handy

Jahrgangseinteilung:
U 10 >= 2.1.2012
U 12 2.1.2010- 1.1.2012
U 14: 2.1.2008- 1.1.2010
U 16: 2.1.2006- 1.1.2008
U 18: 2.1.2004 – 1.1.2006

EINLADUNG

Mit dieser Einladung lade ich alle Jugendlichen (geb. ab 01.01.2005) des Schachbezirks Rhein-Ahr-Mosel, zur diesjährigen Jugendbezirkseinzelmeisterschaft (JBEM) 2022.

Termine: Sonntag 12. Juni Beginn 10 Uhr
56743 Mendig, Haus am Lindenbaum, Fallerstraße 11
Samstag 25. Juni Beginn 10 Uhr
56743 Mendig, Haus am Lindenbaum, Fallerstraße 11
Sonntag 26. Juni Beginn 10 Uhr
56743 Mendig, Haus am Lindenbaum, Fallerstraße 11

Modus: U10-U12: 7 Runden/60 Minuten. Schweizer System
U14-U16-U18: 7 Runden/90 Minuten für 40 Züge ­+ 30 Minuten für Rest
Preise: 1.-3. Platz Pokale. Jeder Teilnehmer erhält einen Sachpreis.
Anmeldung: Anmeldeschluss Sonntag der 12. Juni 9:45 Uhr.
Anmeldung per Mail an: hofmann.schach@web.de mit Eingabe von:
Name, Vorname, Geburtsjahr, Verein.
Turnierleitung: Sergej Hofmann, 56745 Volkesfeld Nettestraße 3
Info und Fragen: hofmann.schach{bei}web.de oder per Handy

Jahrgangseinteilung:
U 10 >= 2.1.2013
U 12 2.1.2011- 1.1.2013
U 14: 2.1.2009- 1.1.2011
U 16: 2.1.2007- 1.1.2009
U 18: 2.1.2005 – 1.1.2007

150 Schachspielerinnen und -spieler kamen in die Pellenzhalle Nickenich

Attraktiver Schachsport begeisterte vor und während der Osterfeiertage. Zwischen dem 9. und dem 16. April kamen mehr als 150 Schachspielerinnen und Schachspieler in die Pellenzhalle Nickenich. Nach zweijähriger Corona-Abstinenz war man heißhungrig auf spannende Matches, Mattkombinationen und Zeitnotschlachten. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Die Schachfreunde Nickenich sorgten als Ausrichter für einen reibungslosen Ablauf der Sportveranstaltung und überzeugten dank ihrer Erfahrung mit hervorragenden Turnierbedingungen, erstklassiger Bewirtung und durchdachtem Hygienekonzept.

Der Rheinlandmeister 2022, Alexander Thieme-Garmann (SV 03/25 Koblenz), konzentriert sich auf seine Partie.

Rheinlandmeister 2022, ausgespielt im A-Meisterturnier, wurde Alexander Thieme-Garmann (SV 03/25 Koblenz), der sich hauchdünn gegen den punktgleichen Benjamin Uhl (SF 1958 Bitburg) in der Feinwertung durchsetzen konnte. Im B-Meisterturnier überzeugte der Jugendliche Lukas Hesch (SF Nickenich) und gewann mit einem halben Zähler Vorsprung vor seinem Vereinskollegen Alexander Ries in einem starken Feld, das sich nichts schenkte. Es ist sein erster großer Turniererfolg. Der Internationale Meister Yuri Boidman (SC Heimbach-Weis Neuwied) setzte sich im Hauptturnier an die Spitze und ließ Paul Perske (Vorwärts Orient Mainz) denkbar knapp hinter sich. Ein halber Punkt Vorsprung genügte jedoch dem Profi zum Gesamtsieg. Rheinlandmeisterin wurde souverän Sabrina Ley (SV Turm Lahnstein). Die besten acht Spieler des Hauptturnieres konnten sich überdies für das Meisteranwärterturnier im Jahr 2023 qualifizieren. In der Seniorenmeisterschaft trafen nicht minder versierte Strategen aufeinander. Dr. Wolfgang Polster (SV 03/25 Koblenz) gewann vor Jürgen Kaster (TC Grafschaft). Auch er lag einen halben Punkt in Front. Außerdem wurde die Blitz-Einzelmeisterschaft des Schachverbandes Rheinland ausgetragen. Im A-Turnier gewann Dr. Thomas Bohn (SV 03/25 Koblenz) souverän vor seinem Vereinskollegen Michael Schenderowitsch.

Schach verbindet Generationen und fesselt Groß und Klein gleichermaßen. Im Hauptturnier trafen Helmut Höfer (65 Jahre) und Mick Jussack (9 Jahre) aufeinander.

Detaillierte Turnierergebnisse sind unter dem Reiter Ergebnisse aufrufbar. Unter Live-Übertragung findet sich auch der Link zu allen Partien der Meisterturniere, die online nachgespielt werden können. Die fotografischen Eindrücke des atmosphärischen Wettkampfes sind in der Fotogalerie versammelt. Die Bilder vermitteln die Freude und den Eifer aller teilnehmenden Generationen. Man kam zwischen den Runden im Spiegelsaal der Pellenzhalle zusammen, um sich auszutauschen und zu stärken. Viele Teilnehmer und Gäste hatten sich seit der Corona-Krise und ihren Lockdowns nicht mehr gesehen. Vereinsübergreifend freute man sich über den spürbaren Turnierspirit. Für die Siegerinnen und Sieger gab es zahlreiche Geld- und Sachpreise in den einzelnen Gruppierungen. Ratingpreise rundeten den reichhaltigen Preisfonds ab. In den Spiegelsaal und das Internet wurden die Turnierpartien der Spitzenbretter live übertragen. Eine Ruhezone, um die grauen Zellen wieder aufzuladen, war gut frequentiert. Vereinsvorsitzender Jens Wohde dankte dem unermüdlichen Helferteam für seinen engagierten Einsatz hinter den Kulissen. Nicht zuletzt müssen die Sponsoren erwähnt werden, ohne die solch ein großes Turnier nicht möglich gewesen wäre.

Blick in den Turniersaal, der sehr gute Spielbedingungen bot.

Bilder und Texte:https://schachfreunde.info (Schachfreunde Nickenich e.V.)

Titelbild: Blick in den Turniersaal, der sehr gute Spielbedingungen bot.

Zu den Ergebnissen auf Chess-results.com

Zur Webseite des Veranstalters